News / Aktuelles

Nachwuchsmusiker gesucht:

Jugendtag des SFZ Rückers am 17.11.2019

5.10.2019: Der Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers ist seit Jahren in ganz Deutschland und im europäischen Ausland mit seinem Programm aus Marsch, Musik und Show erfolgreich. In diesem Jahr trat er bei der Musikparade in Dresden und Berlin auf. Er präsentiert seine Show auch regelmäßig im europäischen Ausland. Nun gibt es wieder die Möglichkeit, mit einzusteigen und ein Instrument zu erlernen.

 

Der Verein lädt alle Interessenten am Sonntag, dem 17. November 2019, ab 14 Uhr in seinen Musikpavillon am Dorfgemeinschaftshaus in Flieden-Rückers zum Jugendtag ein. Hier können die Instrumente ausprobiert werden und es gibt Informationen zum Verein, der sich auch live präsentieren wird.

 

Mitmachen kann jeder, ob Kinder (ab ca. 8 Jahre), Jugendliche oder Erwachsene, ob aus Rückers, der Großgemeinde Flieden oder den Nachbargemeinden, ob alt eingesessen oder neu zugezogen. Neben der musikalischen Ausbildung, zu der die Instrumente kostenlos gestellt werden, bietet der Verein neue Freundschaften, Spaß in der Gemeinschaft, gemeinsame Erfolge und viel Applaus bei Showauftritten in ganz Deutschland und in Europa. Auch haben die Mitglieder die Möglichkeit, sich durch Lehrgänge z. B. im Jugendzentrum auf der Ronneburg weiterzubilden. Für Getränke und Kuchen wird am Sonntag natürlich auch gesorgt sein.

Für Fragen stehen Elke Druschel - Flieden (Tel.  06655/8949), Gerhard Schäfer - Rückers (Tel. 06655/5511) oder Helmut  Heil - Rückers (Tel. 06655/5115) vorab gerne  zur Verfügung.

Toller Festzug beim Schlitzerländer Trachtenfest

18.07.2019: Alle zwei Jahre lädt die Stadt Schlitz und der Trachtenverein Schlitzer Land zum internationalen Trachtenfest. Auch die Spielleute des Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers waren schon mehrmals mit dabei, so auch in diesem Jahr. Bei schönem Wetter schlängelte sich der Umzug mit 3.000 Teilnehmern, zahlreichen Musikvereinen, unzähligen Trachtengruppen und vielen Pferdewagen durch die Stadt im Vogelsberg. Mit der Startnummer 79 bildeten die Rückerser Musiker den Abschluss des diesjährigen Umzugs und boten den 25.000 begeisterten Zuschauern Marsch, Musik und Show. Trotz Ferienzeit konnte sich der Verein auf seine jüngeren und älteren aktiven Musiker verlassen und ein adrettes Bild abliefern. Hierfür vielen Dank.

 

Hier noch weiter Bilder und ein Bericht von osthessen-news.de

 

Trachtenfest Schlitz: Bild osthessen-news.de 


9. Sommernachtsklänge am Musikpavillon am 10.08. in Rückers

06.07.2019: Zum 9. Mal präsentiert der DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers in diesem Jahr seine Open-Air-Veranstaltung “Sommernachtsklänge am Musikpavillon“. Am Samstag, dem 10. August wird ab 19:30 Uhr der Musikverein Bad Orb im Bier- und Weingarten am DGH Rückers sein musikalisches Können zeigen. Danach steigt die Stimmung mir „Rock it“ der Jugendband der Kalbachtaler. Bei Fackelschein und gemütlicher Atmosphäre werden diverse sommerliche Getränke, ausgesuchte Weine und Leckereien vom Grill angeboten. 

Beginnen wird das musikalische Programm mit dem Musikverein Bad Orb, der in diesem Jahr auf sein 60-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Die 45 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Alfons Stock präsentieren sowohl das klassische Repertoire eines Blasorchesters, wie Polkas, Märsche und Walzer, aber auch moderne Stücke mit Gesang. Die musikalische Bandbreite reicht von der Vogelwiese bis hin zu Robbie Williams und Roland Kaiser.

Mit „Rock it“ heizt die im Jahr 2013 gegründete Jugend-Band der Kalbachtaler zu späterer Stunde ein. Die Band unter der Leitung von Oliver Herbert spielt moderne Rock- und Pop-Titel und freut sich auf ihren ersten Auftritt in Rückers.  

Sollte die Witterung nicht mitspielen wird die Veranstaltung in das Dorfgemeinschaftshaus verlegt. Der Eintritt ist frei.


SFZ Rückers spendet für die Kita St. Nikolaus

03.07.2019: In 2018 feierte der DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers sein 50-jähriges Bestehen. Am Abschlusskonzert zum Jubiläumsjahr am 30.12.2018 nahmen neben dem Hauptorchester alle Untergruppen des Vereins wie die Parforcehorngruppe, die Steinkammer-Alphornbläser, die Combo Steirisch-Saiten-Guat und die kleine Blasmusik "Querbeet" teil. Der Eintritt zum Konzert war frei, es wurde nur um eine Spende gebeten. So kam in der voll besetzten Rückerser Pfarrkirche der tolle Spendenbetrag von 968,50 Euro zusammen.

 

Bei einem Besuch im Kindergarten St. Nikolaus Rückers im Juni diesen Jahres übergab der Vorsitzende, Gerhard Schäfer, der Leiterin des Kindergartens, Regina Bagus, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Hiervon sind 700 Euro direkt dem Kindergarten zugewiesen, der Rest von 300 Euro geht an den Träger der Kita, die Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Rückers.

 

 


36 Grad und es wird noch heißer

03.07.2019: Bei sommerlichen Temperaturen hatte der DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers in den letzten Wochen heimatnahe Auftritte in Kleinlüder, Flieden und Hintersteinau.  

Am vorletzten Juni-Wochenden durften wir gleich zwei regionale Veranstaltungen musikalisch begleiten. Um 13 Uhr zogen wir mit vielen Karnevalisten anlässlich des Jubiläums des Kleinlüderer Carnevalvereins durch den Ort und boten im Anschluss den begeisterten Närinnen und Narren einen Teil unseres Bühnenprogramms dar.

 

Im Anschluss ging es weiter zu unseren Freunden vom Musikverein Döngesmühle, die zu ihrem 1. See-Musik-Festival in Flieden einluden. Um 17 Uhr konnten wir vor heimischen Publikum unsere Musikshow im Stadion aufführen. Vielen Dank für den Beifall und die gute Verpflegung an beiden Orten.

 

Am heißesten Tag das Jahres begleiteten wir musikalisch den Unterverbandstag 2019 der Feuerwehr in Hintersteinau. Nach einem kurzen aber dafür sehr schweißtreibenden Festumzug, boten wir den Besuchern im vollen Festzelt noch 20 Minuten aus unserer Bühnenshow.


D-Woche in den Osterferien – Bericht von Felicia Rodriguez

13.06.2019:

D-Woche, was ist das überhaupt?
Die D-Woche soll jungen Menschen im Bereich Musik weiterbilden. Hierzu werden sie im Verein auf die praktischen Prüfungsteil vorbereitet. Vor Ort wird dann in getrennten Gruppen die Musiktheorie vermittelt. Für viele ist D1 eine kleine Wiederholung. Darauf setzen dann später die Lehrgänge D2 und D3 auf. Wir vom Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers haben alle am D1-Lehrgang teilgenommen.
 

Wie viele waren wir?

Vom Spielmannzug Rückers waren sieben Musiker dabei. Wir waren zwei Trommler (Hannah Sophie Hohmann, Alexander Renz), zwei Flöten (Vlada Hofmann, Felicia Rodrigues), eine Fanfare (Adrian Jestädt), ein Horn (Yassin Souki) und ein Bariton (David Protzmann). Insgesamt mit allen anderen waren wir 20 Kinder und Jugendliche. Im Gegensatz zu den anderen waren wir die einzigen aus einem Spielmanns- und Fanfarenzug mit Naturtoninstrumenten. Die übrigen Teilnehmer kamen alle aus Blasorchestern.

 

Wie lange geht das Seminar?  

In der Regel geht die D-Woche 6 Tage. Bei uns war es in den Osterferien vom 13.04. bis zum 18.04.2019.

 

Wo findet die D-Woche statt?

Die D-Woche und andere Seminare finden im Jugendzentrum Ronneburg statt.

 

Wofür haben wir den D1-Kurs gemacht?

Wir haben die für uns selbst und für die Steigerung der Ausbildung im Verein gemacht. Die Teilnahme ist freiwillig. Keiner hat es bereut mitgemacht zu haben und wir hatten dort auch viel Spaß.

 

Wie war es? Hat es uns gefallen?

Ich kann im Namen von allen schreiben: Ja, es hat uns gefallen. Wir hatten sehr viel Spaß und wurden mit den anderen Teilnehmern eine richtige Gemeinschaft. Wir haben uns gegenseitig kennengelernt, haben zusammen Spiele gespielt und zusammen musiziert. Einmal haben wir vom Spielmannszug Rückers einen kleinen Auftritt präsentiert, um den anderen unsere Instrumente zu zeigen, denn diese haben alle keine Ventile beziehungsweise Klappen (Naturtoninstrumente).

 

Wie war das Ergebnis?

Wir alle haben mit guten Noten bestanden und haben eine Nadel und ein Heft als Bestätigung für unsere Teilnahme und unser Bestehen bekommen. Wir haben uns außerdem mit vielen Freundschaft geschlossen und zum Teil immer noch Kontakt zu den anderen. Also ist dieses Seminar definitiv empfehlenswert, wenn man ein Instrument spielt und man lernt auch andere Musiker kennen.


Serenade am Blitzbäumchen


Auftritt beim 1. Oberschwaben-Tattoo in Baden-Württemberg

20.05.2019: Bei bestem Wetter traten die Musikerinnen und Musiker des DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers am 18.05.2019 ihre Reise zum 1. Internationalen Oberschwaben-Tattoo nach Hohentengen am Hochrhein an. Dort feierte der ansässige Musikverein sein 200. Jähriges Bestehen in Verbindung mit einem Kreismusikfest. Und so kamen aus ganz Europa Musik- und Showbands nach Hohentengen, um dort ein wunderbares Open-Air-Tattoo zu gestalten. Neben den Spielleuten aus Rückers waren unter anderem Bands aus England, der Schweiz, Belgien und Österreich anwesend. Dirigiert wurde das Finale, bei dem ca. 350 Musiker zusammen musizierten, von Major Paul Wilman, dem früheren "Director of Music of the Life Guards" der Queen von England. Die knapp 3000 Besucher des 1. Internationalen Oberschwaben Tattoos spendeten den Musikern minutenlangen Applaus und entlohnten somit auch die Musikerinnen und Musiker aus Rückers für die knapp fünfstündige Anreise. 

 


Toller Auftritt in Unterfranken beim Musikverein Poppenlauer

12.05.2019: Am 12. Mai waren die Spielleute des DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers wieder unterwegs. Ziel der anstehenden Reise war Unterfranken, genauer Poppenlauer bei Bad Kissingen. Die Musikfreunde aus Poppenlauer hatten 2014 die Rückerser Sommernachtsklänge bereichert und so war es selbstverständlich, dass sich der DRK SFZ Rückers auch beim 50. Jubiläum präsentierte. Bei herrlichem Wetter zog ein kleiner Festzug durch Poppenlauer und vor dem Festzelt konnten die Musiker aus Rückers mit ihrer Musikshow begeistern. Nach guter Verpflegung ging es mit bester Laune wieder zurück ins Königreich. 

 


Rückerser Spielleute begeistern in der Hauptstadt -

Tour mit der Musikparade nach Cottbus, Berlin und Dresden

11.03.2019: 3 Tage, 3 Städte, 5 ausverkaufte Shows und ganz viel Musik! Eindrucksvolle Zahlen, die das diesjährige Wochenende des DRK Spielmanns- und Fanfarenzuges Rückers bei der Musikparade beschreiben. Die Musiker aus dem südlichen Landkreis Fulda waren wie schon in den letzten Jahren mit Europas größter Tournee der Militär- und Blasmusik, der Musikparade, auf Tour und konnten ihre bekannte Musikshow vor insgesamt ca. 14.000 Menschen präsentieren. Neben weiteren hochkarätigen Orchestern aus Russland, der Ukraine, den Niederlanden und Polen vertraten die Spielleute die deutschen Farben in Cottbus, Berlin und Dresden.

Das Wochenende startete am Freitag in der Stadthalle Cottbus. Gleich zu Beginn waren hier zwei Shows zu bewältigen. Bei der Finalprobe kamen alle 400 Musiker der teilnehmenden Orchester zum ersten Mal zusammen. Damit alles in der vorgegebenen Zeittaktung funktionierte, war schon jetzt höchste Konzentration gefragt. Bei den anschließenden Musikshows zeigten die 40 Musiker eine hervorragende Leistung und ernteten als Lohn den überschwänglichen Applaus des Cottbuser  Publikums: ein sehr guter Einstieg in das lange Wochenende! Die Nacht verbrachten die Spielleute schon im nächsten Spielort: Berlin.

In der dortigen Max-Schmeling-Halle, Heimstätte des Handball-Bundesligisten Füchse Berlin und größter Spielort des Wochenendes, stand eine Nachmittags-Show vor ca. 5000 Menschen auf dem Plan, für die Rückerser Gänsehaut pur! Als deutscher Vertreter im international besetzten Programm begeisterten sie in der Hauptstadt mit sattem Naturton-Sound und besonderer Exaktheit. Anstelle einer weiteren Show war am Abend spielfrei. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt in der Deutschen Hauptstadt fuhren die Spielleute weiter nach Dresden. Hier konnte der Tag in gemütlicher Runde beschlossen werden: ein Abend für die Kameradschaft und den Zusammenhalt im Verein.

Zum Abschluss des Wochenendes wurde es nochmals anstrengend. In der Margon-Arena in Dresden standen zwei Shows auf dem Plan. Glücklicherweise war wieder auf Eines Verlass: das grandios aufgelegte Dresdener Publikum heizte den Rückersern ordentlich ein, sodass diese ihre Höchstform auf die Spielfläche bringen konnten. Tosender Applaus war darauf der Lohn für die harte Arbeit im Vorfeld der Musikparade. Das abschließende große Finale mit allen teilnehmenden Musikern konnten die Spielleute dann intensiv genießen, bevor die lange Heimreise zurück nach Osthessen angetreten wurde. Mit vielen tollen Erlebnissen, neuen Eindrücken und Kontakten im Gepäck, aber doch sichtlich erschöpft, erreichten die Musiker am frühen Montagmorgen wieder die Heimat. Die Auftritte bei der Musikparade sind immer wieder ein großes Highlight im Kalender der Rückerser Musiker.


News der vergangenen Jahre:
News 2018
News 2017
News 2016
News 2015
News 2014
News 2013
News 2012
News 2011
News 2010
News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
News 2005