Aus der Vereins-Chronik

DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers in Wikipedia

 

Der DRK SFZ Rückers besteht seit 50 Jahren und konnte in dieser Zeit neben vielen Erfolgen bei Wertungsspielen durch zahlreiche Auftritte den Ort Rückers und die Gemeinde Flieden in ganz Deutschland und Europa bekannt machen und werbend für das DRK tätig sein.

Gründungsjahre

Auf Initiative des Realschullehrers Karl Bormann wurde der Verein am 28.11.1967 von 30 Jugendlichen gegründet. Schon im Februar 1968 konnte mit einem Ständchen der erste Auftritt in Rückers absolviert werden. In den Folgejahren wurde sowohl die Mitgliederzahl gesteigert, als auch die Ausstattung mit Musikinstrumenten durch zahlreiche Förderer verbessert. War man am Anfang mit weißen Hemden und schwarzen Hosen bzw. Röcken aufgetreten, so konnte der Verein in 1970 auch seine erste Uniform mit weißer Jacke und Schiffchen erwerben. Dieser folgte später eine zweite Uniform mit blauem Umhang und Barett.

Auftritt in Köngishofen 1970

Der DRK SFZ Rückers in der ersten Uniform in 1972 (sitzend in der Mitte der 1. Vorsitzende Rudolf Seng, der Vereinsgründer Karl Bormann in der DRK Uniform und der Stabführer Ludwig Schäfer)

Wertungsspiele

Unter der Leitung von Ludwig Schäfer und Erhard Krah stieß der junge Verein auch musikalisch in neue Bereiche vor. Der erste Erfolg bei Wertungsspielen war der 2. Platz bei einem Musikwettstreit in Ufhausen im Jahr 1972. Mit dem Hessenmeistertitel 1975 und dem 3. Platz bei den Deutschen-Meisterschaften in 1976 hatten sich die Musiker im Kreis der bekannten gemischten Züge (Naturtoninstrumente mit Flöten, Schlagwerk und Blechbläsern) etabliert. Durch Stücke neuer Komponisten und eine intensive Probenarbeit konnten trotz einiger Rückschläge immer wieder Erfolge und 1. Plätze bei Wettstreiten erzielt werden.

In Rückers mit blauen Umhängen 1975

Nach einem Auftritt im Vereinslokal Krackhof im Jahr 1976

Marsch, Musik und Show

Jedoch begann der Spielmanns- und Fanfarenzug sich seit Anfang der 80er Jahre auch in anderer Hinsicht weiterzuentwickeln. Zum einen wurde eine neue Uniform angeschafft, zum anderen brachte Wil Versteeg seine Erfahrungen im Bereich des Showmarschierens aus den Niederlanden mit ein. Im Jahr 1982 konnten die Rückerser Spielleute daher erstmalig eine eigene Musikshow präsentieren. Lothar Jahn und weitere Mitglieder der musikalischen Leitung bauten die Feld-, Bühnen- und Straßenshow immer weiter aus, so dass sich der Verein mit der Zeit ausschließlich auf Marsch, Musik und Show konzentrierte. Auch die neuen blau-roten Uniformen von 1991 und 2006 wurden für den Showbereich optimiert.

Anfang der 80er Jahre bei einem Umzug in Flieden

Auftritte im In- und Ausland

Durch die oben beschriebene Entwicklung konnte der DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers e.V. sein Auftrittsgebiet ständig erweitern. Beschränkten sich die Auftritte der ersten Jahre auf Rückers und den Kreis Fulda, so kamen bald Auftritte in ganz Hessen und in den benachbarten Bundesländern hinzu.
In den 70er und 80er Jahren ermöglichten Freundschaften zu anderen Vereinen auch erste mehrtätige Fahrten im In- und Ausland. So waren die Rückerser Musiker im Bayrischen Wald beim BRK Spielmannszug Zwiesel, im Westerwald beim DRK Blasorchester Daubach, in Kärnten bei der Trachtenkapelle Irschen (Österreich) und in Venlo bei den Blerikse Herten (Niederlande) zu Gast.
1988 folgte dann der erste Auftritt in Frankreich beim Stadtfest in Troyes und im Jahr 1991 fuhr man zum Karneval nach Nizza (Frankreich). Hieran schlossen sich inzwischen über 50 weitere Show- und Marschauftritte in Frankreich, Belgien, Österreich, der Schweiz, Holland und Luxemburg an. Stadtfeste, Musikshows, Paraden und sogar ein Fußball-WM-Qualifikationsspiel wurden vom DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers mitgestaltet.
Auch innerhalb von Deutschland kamen sehr interessante Highlights hinzu. Beim Oktoberfest in München, einem Heimspiel des FC Bayern München, den Shows in Husum, Ellwangen und Heidelberg, dem Brezelfest in Speyer, beim Blumenkorso in Bad Ems, dem Backfischfest in Worms und der Sommergewinn in Eisenach war der Verein bereits vertreten. Tolle Erlebnisse waren im Jahr 2009 die Mitgestaltung der Eröffnung der Leichtathletik-WM am Brandenburger Tor in Berlin und in 2010 die erste Teilnahme an der Bundesmusikparade mit Auftritten in der Porsche-Arena in Stuttgart und in der Olympiahalle in München. Später folgten im Rahmen der Musikparade noch Auftritte u. a. in den Westfalen-Hallen Dortmund und der BigBox Kempten. Insgesamt wurde an Veranstaltungen in über 150 Orten in ganz Deutschland musikalisch mitgewirkt.

1994 beim Münchner Oktoberfestumzug

Vor der Kirche in Rückers in 1999

Musikfeste

Dem einheimischen Publikum wurde die Musik der Spielmanns- und Fanfarenzüge durch verschiedene Musikfeste präsentiert. Dem ersten Fest in 1973 folgten weiter Wettstreite und Musikfeste in Rückers und Showveranstaltungen unter dem Motto „Festival der Spielleute“ in der Kreissporthalle in Flieden. An den Musikshows nahmen neben erfolgreichen deutschen Vereinen auch Gruppen aus Frankreich, den Niederlanden, Polen, Österreich und Schottland teil. 

6. Festival der Spielleute in der Kreissporthalle Flieden im Jahr 2008

Personen

Der DRK SFZ Rückers wurde bisher von vier Vorsitzenden geleitet. Diese sind das Ehrenmitglied Rudolf Seng, Manfred Jahn, Bernd Stöhr und aktuell Gerhard Schäfer. Als Stabführer fungierten Franz Salfer, Norbert Müller, Ludwig Schäfer, Wil Versteeg und bis heute Hubert Richardt und Thorsten Müller. Diese haben zusammen mit den Teams im Vorstand und der musikalischen Leitung die Geschicke des Vereins geprägt.

   
Der aktuelle Vorstand:  
1. Vorsitzender (geschäftsführender Vorstand) Gerhard Schäfer
2. Vorsitzender Markus Gitter
1. Kassierer (geschäftsführender Vorstand) Michael Jahn
2. Kassierer Nicolai Klüber
1. Schriftführer (geschäftsführender Vorstand) Helmut Heil
2. Schriftführer Markus Stöhr
1. Zeugwart Sebastian Schäfer
2. Zeugwart Hubert Richardt
Kulturwart Philipp Richardt
Stabführer Thorsten Müller
Beisitzer Sonja Heß
Beisitzerin Philipp Richard
Beisitzer Stefan Stöhr
1. Jugendvertreterin Gina Schrimpf
2. Jugendvertreterin Amelie Hüttl
   
Der Musikausschuss: Der Kulturausschuss:
Elke Druschel Amelie Hüttl
Helmut Heil Magdalena Karniej-Latzko
Carolin Jahn Nicolai Klüber
Magdalena Karniej-Latzko Philipp Richardt
Thorsten Müller Gina Schrimpf
Hubert Richardt Stefan Stöhr
Bernd Stöhr Sarah Weber
 
Nachwuchskoordinatorin:
Elke Druschel

 

Zu erwähnen sind noch die bereits verstorbenen Mitglieder, welche im Verein mitgewirkt und ihn unterstützt haben. Bei einem tragischen Unfall in Irschen (Österreich) kam in 1975 der aktive Musiker Gerhard Jahn ums Leben. Der Vereinsgründer und langjährige Förderer Karl Bormann verstarb in 1987, der Ausbilder und Stabführer Ludwig Schäfer in 1993 und unser Vereinswirt und Ehrenmitglied Karl Stöhr in 2005. Am Ende einer Aufführung unserer Musikshow in Magdlos verstarb in 2017 plötzlich und unerwartet unser aktiver Musiker Bernd Druschel. 

 

 

Die verstorbenen Mitglieder Gerhard Jahn, Karl Bormann, Ludwig Schäfer, Karl Stöhr und Bernd Druschel

Aktuell

Zur Zeit hat der DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers e.V. über 150 Mitglieder, von denen ca. 60 aktiv musikzieren. Mit dem Musikpavillon am Dorfgemeinschaftshaus, der mit Hilfe der Gemeinde Flieden und in Eigenleistung erbaut wurde, stehen ihm seit 2008 auch die Räumlichkeiten zur Verfügung, die eine gute Proben- und Vereinsarbeit ermöglichen, um Rückers weiterhin national und international würdig vertreten zu können.

Der neue Musikpavillon des DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers e.V.

In aktueller Uniform auf der Burg Brandenstein in 2007

Ebenfalls in 2007 auf der Burg Brandenstein